Häufigste Fragen & Antworten

Hier findet ihr Informationen zu den häufigsten Fragen zu unseren Winterfreizeiten.

Solltet Ihr allerdings immer noch keine Antwort auf eure Frage finden, so kontaktiert uns gerne.

‚ÄāWer kann an unseren Freizeiten teilnehmen?

An unseren Freizeiten kann JEDER teilnehmen, egal ob Anf√§nger oder K√∂nner, ob Skifahrer oder Snowboarder, Vereinsmitglied oder nicht – unsere Teilnehmer kommen aus ganz Rheinland-Pfalz. Die Abfahrtsorte strecken sich von Mainz und Ingelheim √ľber Worms, bis nach Kusel.

Wir freuen uns √ľber jeden Schneesportbegeisterten, der das Skifahren oder das Boarden mit Spa√ü und neuen Freunden erlernen will.

Neben dem Skifahren und Snowboarden k√∂nnt ihr bei uns nat√ľrlich auch weitere interessante Schneesportarten erleben. So gibt es spezielle Big-Foot-Angebote oder Skitouren welche in den Freizeiten angeboten werden. Oder ihr probiert mal einen Skikurs mit unseren Snowblades.

‚ÄāWie kann ich Mitglied werden?

Auf der Seite Mitgliedschaft beim Trappenberg findet ihr alle Informationen rund um eine Mitgliedschaft bei uns. Dort findet ihr auch die Beitrittserklärung zum Download.

Um eine Mitgliedschaft abzuschlie√üen sendet ihr diese ausgef√ľllt an unsere Vereinsmanagerin Nina Hochstrasser.

‚ÄāWie funktioniert die Anmeldung?

Die Anmeldung erfolgt ausschlie√ülich √ľber unser Online-Buchungstool ‚ÄěYolawo‚Äú, das bei der jeweiligen Veranstaltung verlinkt ist.

Bitte f√ľllt das Onlineformular sorgsam aus, denn aus diesen Daten werden in unserem System verschiedene Unterlagen zusammengestellt. Im Bemerkungsfeld beispielsweise k√∂nnt ihr die Belegungsw√ľnsche der Kinder oder andere wichtige Anmerkungen f√ľr uns hinterlassen. Bitte seht davon ab, diese Informationen in einer gesonderten E-Mail an uns zu richten, sofern dies zum Zeitpunkt der Anmeldung bereits bekannt ist.

Automatisch und direkt im Anschluss an Eure Anmeldung erhaltet ihr eine E-Mail mit eurer Buchungsbestätigung.

Solltet ihr keine E-Mail bekommen haben, könnt ihr uns gern unter info@trappenberg.com kontaktieren. Bitte beachtet aber, dass einige E-Mail Anbieter unsere Mails als Spam einstufen und somit z.B. die Rechnung oder die Freizeitinformationen (PDF-Format) im Spam-Ordner landen.

F√ľr eine erfolgreiche Zustellung achtet bitte auch auf die Korrektheit eurer E-Mail-Adresse.

‚ÄāBekomme ich eine Buchungs¬≠best√§tigung ?

Ihr bekommt direkt nach dem Absenden der Online-Anmeldung eine automatische E-Mail Bestätigung durch unser Buchungstool Yolawo.

Etwa 2 bis 4 Wochen vor der Fahrt wird sich dann auch der/die Freizeitleiter*in bei euch melden und alle Informationen zum Ablauf der Fahrt weitergeben.

Wenn ihr vorab schon Fragen habt, scheut euch nicht unsere Freizeitleiter*innen per Mail zu kontaktieren, sie helfen euch bei Fragen zur Freizeit gerne weiter.

‚ÄāWie und wann muss ich bezahlen?

Die Zahlungsart kann von Angebot zu Angebot variieren; die genaue Info findet ihr im jeweiligen Anmeldeformular.

In der Regel ziehen wir die Teilnehmerbeitr√§ge per SEPA-Lastschrift von eurem, bei der Anmeldung angegebenen, Konto ein. Der Einzug erfolgt zu dem im Anmeldeformular genannten Termin und wird durch uns, den SSC Trappenberg e.V. oder den Dienstleister Adyen (f√ľr Yolawo ‚Äď unser Buchungstool) eingezogen. Auch hierzu seht ihr die Details bei jeder Anmeldung bei der Erteilung des SEPA-Lastschriftmandats.

Eine Zahlung per Paypal, Kreditkarte und weitere Zahlungsarten sind aktuell noch in Vorbereitung und sollen bald möglich sein.

‚ÄāErhalte ich eine Zahlungs¬≠best√§tigung oder weitere Unterlagen?

Wir kontrollieren stetig alle Zahlungseing√§nge. Als Zahlungsnachweis behaltet bitte eure Kontoausz√ľge. Sollten wir einen Zahlungsverzug feststellen, melden wir uns bei euch. Eine gesonderte Zahlungsbest√§tigung erfolgt nicht. Alle erforderlichen Unterlagen zum Ablauf der Freizeit erhaltet ihr von der Freizeitleitung direkt. Solltet ihr bereits vor Erhalt dieser Informationen Fragen zum Treffpunkt, Skiverleih oder √Ąhnlichem haben, setzt euch bitte direkt mit der jeweiligen Freizeitleitung in Verbindung. Bitte beachtet zudem, dass einige E-Mail Anbieter unsere Mails als Spam einstufen und somit z.B. die Freizeitinformationen (PDF-Format) in den Spam-Ordner verschoben werden k√∂nnten.

‚ÄāWie funktioniert das mit der Reise¬≠r√ľcktritts¬≠versicherung?

Durch die Zusammenarbeit mit der Generali Deutschland Versicherung AG k√∂nnen wir euch ‚Äď sofern ihr nicht ohnehin eine eigene Reiser√ľcktrittsversicherung habt ‚Äď eine schnelle L√∂sung anbieten. Ab sofort k√∂nnt ihr den der Buchung beiliegenden Versicherungsschein nutzen, um euch bei einer Stornierung vor m√∂glichen Stornierungskosten zu sch√ľtzen!

Hintergrund ist, dass wir – auch wenn wir im Verein gerne alles m√∂glich machen wollen – es nicht schaffen, die durch kurzfristige oder pl√∂tzliche Absagen entstandenen Kosten aufzufangen. Wir sind gemeinn√ľtzig und verdienen nicht am Programm, nur deshalb k√∂nnen wir euch diese g√ľnstigen Preise anbieten. Bei einer kurzfristigen Stornierung m√ľssen wir Stornierungsgeb√ľhren gem√§√ü der Teilnahmebedingungen erheben.

Das ganze Jahr habt ihr und wir f√ľr diese Freizeit hart gearbeitet und gespart. Darum empfehlen wir euch zu eurer Sicherheit und um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, den Abschluss einer Reiser√ľcktrittsversicherung. Diese ist verh√§ltnism√§√üig g√ľnstig, deckt die Stornierungskosten und man kann zu einem sp√§teren Zeitpunkt doch noch den wohlverdienten Urlaub genie√üen!

Bitte beachtet, dass der Versicherungsbetrag direkt an die Generali gezahlt werden muss und wir hier lediglich als Vermittler auftreten. Die genauen Konditionen und Informationen zur Buchung der Versicherung entnehmt bitte dem Antragsformular: Reiseruecktrittsversicherung Generali (PDF).

‚ÄāWie erfolgt die Einteilung der Ski- und Snowboard¬≠kurse?

Bei der Anmeldung gebt ihr eine Einschätzung eures persönlichen Fahrkönnens ab. Diese sollte so realistisch wie möglich und im Zweifel lieber etwas schlechter ausfallen. Das erleichtert uns die Planung der benötigten Ski- und Snowboardlehrer*innen im Vorfeld, bedeutet aber keine feste Einteilung in Kurse.

Eine Einteilung erfolgt immer vor Ort nach dem tatsächlichen Fahrkönnen. Dabei unterscheiden wir zwischen:

  • Gr√ľn: Ich habe noch keine Erfahrung auf Ski oder Board (Anf√§nger).
  • Blau: Ich konnte schon erste Erfahrungen sammeln, leichte (blaue) Pisten sind mein Revier.
  • Rot: Ich bin ge√ľbte/r Skifahrer*in bzw. Snowboarder*in und bewege mich auf mittelsteilen H√§ngen (rote Pisten) sicher.
  • Schwarz: Ich bin K√∂nner*in und m√∂chte meine Technik auf auf schweren (schwarzen) Pisten, im Park oder auf ersten Skirouten verbessern.

In der Regel braucht jeder einen ersten Skitag, um sich wieder an das Schneesportger√§t zu gew√∂hnen. Deshalb stufen wir euch anfangs etwas schlechter ein. Im Laufe der Fahrt ist das Wechseln in schnellere oder langsamere Gruppen jederzeit m√∂glich. Auch W√ľnsche mit den besten Freunden im Kurs zu fahren ber√ľcksichtigen wir gerne, das kl√§ren wir alles vor Ort.

‚ÄāWelches Ausbildungsniveau und welche Qualifikation haben die Ski¬≠lehrer*innen und √úbungs¬≠leiter*innen beim Trappenberg?

Unsere Ski- und Snowboardlehrer*innen sind alle Inhaber einer Trainer*innen C-Lizenz im Fach Natursport Winter. Die C-Lizenz wird durch den Deutschen Turnerbund (DTB) ausgestellt und ist vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) anerkannt. Zusätzlich sind die Mehrheit unserer Übungsleiter*innen auch ausgebildete Kinder- und Jugendbetreuer*innen und damit Inhaber*innen der JuLeiCa (Jugendleitercard).

Alle von uns eingesetzten Betreuer*innen und Skilehrer*innen haben außerdem einen Verhaltenskodex des DOSB zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen unterzeichnet.

Weitere Informationen zur Ausbildung unserer Ski- und Snowboard√ľbungsleiter*innen findet Ihr hier.

‚ÄāWie und wo kann ich mir Material ausleihen?

Bei jeder Fahrt besteht die Möglichkeit, Material auszuleihen. Dazu haben wir in jedem Skigebiet Verleihgeschäfte, die wir mit euch gemeinsam am ersten Tag besuchen. Dort erhalten wir in der Regel sehr gutes Material, einen Gruppenrabatt und auch die Möglichkeit nicht passendes Material einfach umzutauschen. Auch der Wechsel zwischen Ski und Snowboard ist meistens sehr einfach möglich.

Dazu gebt ihr einfach bei der Anmeldung an, was ihr an Material benötigt. Teilweise werden wir im Vorfeld eure Schuhgrößen und Körpermaße abfragen, um das Material vorzubestellen.

Ansprechpartner*in f√ľr den Verleih und die Preise ist der/die jeweilige Freizeitleiter*in.

‚ÄāFindet die Fahrt auch statt wenn kein Schnee liegt?

Ja! In der Regel f√ľhren wir alle unsere Fahrten durch. Auch wenn es im Vorfeld mal schlecht ausgesehen hat, konnten wir bisher immer Ski fahren.

Wenn das mal nicht der Fall ist, sind unsere Ski- und Snowboardlehrer*innen auch lizenzierte Kinder- und Jugendbetreuer*innen und haben immer ein Alternativprogramm inpetto. In diesem Fall werdet ihr rechtzeitig vor der Fahrt dar√ľber informiert.

‚ÄāIhr habt noch weitere Fragen und w√ľnscht einen R√ľckruf?

Schreibt einfach eine E-Mail an info@trappenberg.com. Unsere Vereinsmanagerin Nina ruft euch gerne zur√ľck.