Ausbil­dung zum/zur Ski- und Snow­board­lehrer*in / DOSB-Lizenz

Die Ski- und Snow­board­­schule Trappen­berg bietet im Auftrag des Rhein­­hessischen Turner­­bundes eine Ausbildung zum/zur Ski- bzw. Snow­­board­lehrer*in an.

Die Ausbildung schlie√üt mit der DTB-√úbungs¬≠¬≠leiter¬≠¬≠lizenz ‚ÄěTrainer*in-C Fitness und Gesund¬≠heit ‚Äď Natur¬≠sport Winter‚Äú ab. Diese Lizenz ist vom Deutschen Verband f√ľr das Skilehrwesen anerkannt und berechtigt zum Unterrichten von Ski- und Snow¬≠board¬≠gruppen w√§hrend Ausfahrten von Vereinen und Schulen.

‚ÄāAusbildungs¬≠verlauf und Lizenz¬≠m√∂glichkeiten beim DTB (Abbildung)

Ausbildungen und Module

‚Äā√úbungs¬≠leiter-Assis¬≠tenten*innen Ausbildung

√úbungsleiter-Assistent*in Schneesport

Die Ausbildung zum/zur Schneesport¬≠assistent*in ist eine Vorstufen¬≠qualifi¬≠kation zum/zur Ski- bzw. Snow¬≠board¬≠lehrer*in. Sie berechtigt zum Begleiten einer Ski-/Snow¬≠board¬≠gruppe gemeinsam mit einem/einer lizenzierten √úbungs¬≠leiter*in und soll die Teil¬≠nehmer*innen dazu motivieren, auch selbst√§ndige Aktivit√§ten zu entwickeln und durchzuf√ľhren.

Eine √úbungs¬≠leiter-Assistent*innen-Aus¬≠bildung umfasst insgesamt 32 Lernein¬≠heiten, welche in einen √ľber¬≠fachlichen Teil (7 LE Basismodul/9 LE Erste Hilfe-Kurs) und einen fachlichen Teil (16 LE Aufbaumodul) unterteilt sind. Ein Erste Hilfe-Kurs muss eigen¬≠verantwort¬≠lich absolviert werden ‚Äď der Nachweis ist bis zu Beginn des Aufbaumoduls vorzulegen.

Die Ausbildung muss innerhalb von zwei Jahren abgeschlossen werden, andernfalls verliert das bereits absolvierte Modul seine G√ľltigkeit.

Mindestalter: 14 Jahre
Mitgliedschaft in einem Verein

1. Basismodul

2. Aufbaumodul

Das Aufbaumodul umfasst den praktischen Teil der Ausbildung, dieser findet im Rahmen des jährlichen Saison­openings statt.

‚ÄāAusbildung 1. Lizenz¬≠stufe

Trainer*innen-C Ausbildung Breiten­sport Fitness und Gesundheit Natur­sport Winter

Die Ausbildung Fitness und Gesundheit Natursport Winter bildet qualifizierte Trainer*innen aus, die in den Bereichen Wintersport tätig sein wollen. Inhalte sind u.a. die Themenbereiche Alpiner Skilauf oder Snowboard, Skilanglauf und Skiorien­tierungs­lauf, Schneeschuh­wandern und Besonder­heiten des Natursports Winter.

Eine √úbungsleiter*in-/Trainer*in-C-Ausbildung umfasst insgesamt 120 Lernein¬≠heiten, welche in einen √ľberfach¬≠lichen Teil (35 LE Grundlagen¬≠modul) und einen fachlichen Teil (85 LE Fachmodule) unterteilt sind.

Der √ľberfachliche Teil besteht wiederum aus zwei Modulen: Nordic (20 LE) und Ski Alpin / Snowboard (65 LE) – alle Module sind einzeln zu besuchen, innerhalb von zwei Jahren.

Ein Erste Hilfe-Kurs muss eigenverantwortlich absolviert werden und darf bei Lizenzantrag nicht älter als 2 Jahre sein.

Mindestalter: 16 Jahre

1. Grundlagen­modul Trainer C

Die Teilnahme am Grundlagenmodul ist zwingende Voraussetzung f√ľr die Teilnahme an den Fachmodulen! Das Absolvieren des Grundlagenmoduls hat eine G√ľltigkeit von zwei Jahren ‚Äď innerhalb dieses Zeitraumes muss das Fachmodul besucht werden.

Ziel des Grundlagenmoduls ist die √úberpr√ľfung der sozialen Kompetenzen der Teilnehmer*innen sowie eine Erleichterung beim Einstieg in die Fachausbildung. Das Grundlagenmodul wird anteilig im Online-Format sowie in Pr√§senz durchgef√ľhrt und am Ende mit einer schriftlichen Lernerfolgskontrolle abgeschlossen.

2. Fachmodul Nordic Days

Vermittlung der Grundz√ľge von Skilanglauf, Skiorientierungslauf und theoretischer, schneesportspezifischer Inhalte. Zum Fachmodul ‚ÄěNordic‚Äú ist eine geeignete Wintersportausr√ľstung sowie der aktuelle Ski- bzw. Snowboard-Lehrplan mitzubringen. Wer keine Langlaufausr√ľstung (Skating) besitzt, kann sich vor Ort Langlaufskier, St√∂cke und Schuhe gegen Geb√ľhr ausleihen. Bitte bereits bei der Anmeldung vermerken ‚Äď das Material wird vom Schneesport-Team vorab reserviert.

3. Fachmodul Ski Alpin / Snowboard | Pr√ľfung

Erarbeitung des praktischen Pr√ľfungsstoffes unter der Ber√ľcksichtigung der Vorgaben der Ausbildungsordnung des RhTB in Anlehnung an die Vorgaben des DVS (Deutscher Verband f√ľr Skilehrwesen). Training von Schneesporttechniken, Koordinationsf√§higkeiten sowie Grundlagen im Basisunterricht. Vermittlung und praktische √úbung von grundlegenden Lehrpraktiken.

‚ÄāAusbildung 2. und 3. Lizenzstufe

Im Anschluss an die Grundstufen­ausbildung folgt die Ausbildung

  • zum Instructor (2. Lizenzstufe) und
  • zum Ski- bzw. Snowboardschulausbilder SAB (3. Lizenzstufe).

Diese Ausbildungen werden durch das Bundeslehrteam des DTB durchgef√ľhrt.

Wir empfehlen die interne R√ľcksprache mit der Skischulleitung vor der Teilnahme an diesen Lehrg√§ngen.

‚ÄāFortbildung

Fortbildung f√ľr Trainer*innen-C Breiten¬≠sport Fitness und Gesundheit Natursport Winter

F√ľr die Verl√§ngerung von √úbungsleiter*innen- und Trainer*innen-Lizenzen m√ľssen innerhalb von 4 Jahren insgesamt 15 LE absolviert werden.

Davon m√ľssen 8 LE beim RhTB (Skischule Trappenberg), des DTB oder eines anderen LTV erbracht werden. F√ľr die etwaigen 7 LE k√∂nnen Fortbildungsangebote der Sportb√ľnde und Bildungswerke der Sportb√ľnde sowie des LSBs zur Lizenzverl√§ngerung eingereicht werden. Erste-Hilfe-Kurse werden mit max. 4 LE anerkannt.

Weitere Infos zum Lizenzwesen beim RhTB

Angebotene Fortbildungsmöglichkeiten 2023/24

Saisonopening „Gipfelworkout“ (15.12. – 17.12.2023)

Nordic Days (02.02. – 04.02.2024)